Im Zentrum zum Gärtner gemacht

Ein 20-Jähriger hat in der Nacht zum Donnerstag sein gärtnerisches Talent unter Beweis stellen müssen.

Der junge Mann hatte zuvor vor einem Hotel auf der Straße der Nationen eine Konifere aus einem Blumenkübel gerissen. Ein vorbei kommender Zeuge sprach den Täter an und erhielt als Antwort einen Schlag ins Gesicht. Couragiert verfolgte der Zeuge den flüchtenden Rausreißer und informierte per Handy die Polizei. Im Kreuzungsbereich Straße der Nationen /Georgstraße trafen die Beamten auf die Männer. Der 20-Jährige gab gegenüber der Polizei Unwohlsein an und wollte sich angeblich an der Konifere festhalten. Als Wiedergutmachung musste er per bereit gestellten Besen und Schaufel die Konifere einpflanzen. Der 27-jährige Zeuge verzichtete auf eine Anzeige wegen Körperverletzung. Zum Tatzeitpunkt hatte der vermeintliche Gärtner 2,49 Promille intus.