Immer wieder Ärger mit dem Kulki

Der Kulkwitzer See sorgt immer wieder für Diskussionen. Zwar waren die Wasserwerte bisher immer in Ordnung, der NABU befürchtete aber noch im vergangen Jahr eine Übernutzung des Gewässers – und damit eine Verschlechterung der Werte. +++

Zu Unrecht, wie die Diskussionsrunde mit Vertretern der Interessengemeinschaft Kulkwitzer See, Stadt Leipzig und NABU zeigte. Denn die Wasserwerte haben sich über den Sommer hinweg sogar verbessert.
Interview: San Gie Ong – Umweltamt Leipzig
Positiv hatte sich auch das Fütterungsverbot ausgewirkt. Seitdem die Wasservögel nicht mehr mit zusätzlichem Futter versorgt werden, landen weniger Schadstoffe und Kot im Wasser.
Problematisch ist hingegen die Anzahl der Badegäste. Denn auch durch sie wird der See verunreinigt.
Interview: Dr. Leonhard Kasek – Vorsitzender NABU Regionalverband Leipzig
Hinzu kommt außerdem, dass es rund um den See zu wenig Toiletten gibt. Auch hier besteht nach Ansicht de NABU  Regionalverbandes Leipzig akuter Handlungsbedarf.
Bis zum Sommer wird sich die Zahl der Badegäste am Kulkwitzer See wohl in Grenzen halten. Aber spätestens dann muss sich auch um diesen Problempunkt gekümmert werden, damit der Kulki das bleibt, was er für so viele Leipziger jetzt schon ist.
Interview: Michael Lauter – Interessengemeinschaft Kulkwitzer See