Impericon Festival geht in die nächste Runde

Pünktlich zum zehnten Geburtstag des Leipziger Unternehmens findet am Samstag, dem 2. Mai wieder die hauseigene Großveranstaltung statt.

Wie in den vergangenen Jahren werden sich auch diesmal wieder um die 3000 feierwütige Metalheads auf dem Leipziger Agra-Messegelände versammeln, um harte, handgemachte Musik, brachial zu feiern.

Was einst als eher spontane Idee entstand, ist heute fester Bestandteil vieler Anhänger der härteren Gangart.

Mehr als 12 Stunden lang werden Bands aus der Metal- Death- und Hardcoreszene dabei alles gegeben, um die ausverkaufte Show unvergesslich zu machen.

So zum Beispiel „Madball“, „The Ghost Inside“, „Deez Nutz“ oder die aus Nordrhein-Westfalen-stammende Band „Caliban“.

Die fünf Jungs aus Hattingen gelten neben „Heaven Shall Burn“ zu den bedeutendsten Metalcore-Combos hierzulande und werden in diesem Jahr der Headliner des Festivals sein.

Ein weiterer Höhepunkt wird zweifelsohne die Show der kalifornischen Deathcorewalze „Suicide Silence“.

Nach dem Tod von Frontmann Mitch Lucker im Jahr 2012, treten sie zum ersten mal in neuer Besetzung auf dem Impericon-Festival-Leipzig auf.

Die Jungs um Eddi Hermida, werden mit gewohnt derben Riffs und höllisch lauten Sound dafür sorgen, dass die Messehalle arg ins wanken kommt.
Zeit zum Ausruhen bleibt de Jungs und Mädels von Impericon nach Ende der Show allerdings nicht.

Die nächsten Shows in Amsterdam und Manchester stehen schon in den Startlöchern.

Das Leipziger Unternehmen, ehemals Imperial Clothing, vertreibt seit 2004 von Streetwear über Tonträger bis hin zu Konzerttickets alles was das Herz der dazugehörigen Szene begehrt.