Impfangebot an sächsischen Schulen

Sachsen- Nach den Sommerferien werden an den sächsischen Schulen freiwillige Impfangebote gegen das Coronavirus angeboten. Das Angebot richtet sich an alle Schüler ab 12 Jahren, an deren Eltern, an das Personal der Schule sowie sonstigen Interessenten an den Schulen.

Bevor das Impfangebot am 13. September startet, erfolgt in der ersten Woche eine anonyme Abfrage zur Impfbereitschaft. Für Schülerinnen und Schüler der kreisfreien Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz wird es keine mobilen Impfteams an den Schulen geben, da diese sich an die Impfzentren vor Ort wenden können. Dies gilt grundsätzlich auch für Schülerinnen und Schüler an Schulen in anderen Städten mit guter Erreichbarkeit der Impfzentren mittels ÖPNV. Bei ausreichendem Interesse werden die Impftermine an Vor- und Nachmittagen wochentags vorrangig an ausgewählten Stützpunktschulen durchgeführt. Neben mobilen Impfteams können auch freiwillige Impfaktionen vor Ort angeboten werden. Die Ständige Impfkommission und die Sächsische Impfkommission empfehlen die Impfungen gegen das Coronavirus für Kinder ab 12 Jahre. Für geimpfte und genesene Personen bestehen keine Testverpflichtungen mehr. Das gilt auch für den Schulbereich.