Impfportal brach nach 36.000 neuen Terminen zusammen

Sachsen- Am Freitagmorgen stellte das sächsische Impfportal nach tagelangen fehlenden Buchungsmöglichkeiten 36.000 neue Termine ein. Dabei brach die Seite in der ersten Stunde wegen Überlastung zusammen. Vielen Menschen war es erst nach langer Wartezeit möglich, einen Impftermin zu buchen. 

Diese waren aber innerhalb weniger Stunden fast komplett vergriffen. Zur Vermeidung des Problems wird ab Freitag eine neue Strategie zur Terminvergabe umgesetztDie Termine werden nun nicht mehr blockweise, sobald sie verfügbar sind eingestellt, sondern gestaffelt montags, mittwochs und freitags. Man hofft, dass somit mehr Menschen die Möglichkeit einer Buchung bekommen.