AstraZeneca bundesweit ausgesetzt: BioNTech nur für Zweitimpfung verfügbar

Sachsen- Auf Grund von ausbleibenden Lieferungen wird man Impfberechtigten vorerst keine Impfungen mit BioNTech mehr anbieten. Zudem wurde die Verwendung von AstraZeneca bundesweit ausgesetzt.

Wann damit die geplanten Impfungen durchgeführt werden können, ist unklar. Zwar weisen die Terminbestätigungen nach wie vor den mRNA-Impfstoff aus, die Impfzentren können aber nicht für dessen Verwendung garantieren. Das DRK halte noch Bestände von BioNTech vor, welche allerdings für die Zweitimpfung benötigt werden.

Wann der Vektorimpfstoff von AstraZeneca wieder eingesetzt werden kann ist noch unklar.