Impfung gegen Multiple Sklerose?

Deutschland- Ist es möglich das Prinzip der Impfung mit mRNA, auch in Zukunft für die Therapie gegen Multiple Sklerose zu nutzen? Die Krankheit ist eine Autoimmunkrankheit, die Sehstörungen bis Lähmungen zur Folge haben kann.

Bislang gibt es keinerlei Medikamente, welche die Krankheit ursächlich behandeln können. Jedoch kann der Fortschritt der Krankheit durch Therapien verlangsamt werden. Nun sorgt ein neuer Impfstoff für Hoffnung bei Betroffenen. Forschern ist es im Tierversuch an Mäusen gelungen eine MS-Erkrankung zu verhindern, beziehungsweise bei Tieren mit einsetzender MS stoppte die Impfung den Fortschritt der Krankheit. Teilweise konnte durch die Impfung bei bereits erkrankten Tieren gestörte Körperfunktionen wie Gangschwierigkeiten zurückbilden. Dank des Impfstoffes werden die typischen Überreaktionen der Krankheit unterdrückt. Nach den vielversprechenden Ergebnissen, solle der Impfstoff im Labor an menschlichen Zellen erprobt werden. Erste klinische Studien am Menschen, sollen frühestens in zwei Jahren erfolgen.