Impfzentren schließen doch nicht

Sachsen- Die sächsischen Impfzentren sollen doch nicht zum 30. Juni geschlossen werden. Darauf einigte sich die sächsische Landesregierung. In der Kabinettssitzung am Dienstag soll über nähere Beschlüsse gesprochen werden.

Ein verlängerter Betrieb der Impfzentren bis maximal Ende Juli bzw. Mitte August ist wegen der hohen laufenden Kosten im Gespräch. Der ursprüngliche Plan der Schließung aller Impfzentren bis auf Chemnitz, Dresden und Leipzig löste Kritik vom DRK sowie von den Lokalpolitikern aus.