Impfzentrum: Gemischte Gefühle am letzten Tag

Leipzig- Mitte Januar dieses Jahres gab es auf der Neuen Messe in Leipzig die erste Impfung gegen das Coronavirus. Seitdem haben sich im dortigen Impfzentrum rund 350.000 Menschen einen der Wirkstoffe in die Haut spritzen lassen. Doch nun ist Schluss mit dem Impfzentrum, übrigens wie für alle anderen Impfzentren in Sachsen auch. Wir haben mit dem Geschäftsführer vom DRK-Verband Leipzig, Olaf Hagenauer über die vergangenen Monate gesprochen. Außerdem haben wir mit Schwester Judith gesprochen. Sie ist medizinische Fachangestellte und mussten sich in der Vergangenheit manch' unnötigen Kommentar anhören. Etwa, ob jetzt ein Chip in der Haut steckt. Dennoch gab es viele wundervolle Tage, berichtet die MFA.