In Autos eingebrochen

Am Donnerstagmorgen zwischen 5 Uhr und kurz nach 6 Uhr, hat sich jemand aus einem auf der Hoffmannstraße abgestellten Opel einen Rucksack geholt.

Dabei wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen. Der Wert der Waren liegt bei rund 100 Euro. Weitere 500 Euro macht der Fahrzeugschaden aus.

Am Vorabend hatte es einen Pflegedienst „erwischt“. Dessen VW Polo stand kurz nach 21 Uhr für etwa zehn Minuten auf der Hauboldstraße/Ecke Lohrstraße. In dieser Zeitspanne zerschlug ein Unbekannter die Scheibe der Beifahrertür und griff sich eine Tasche mit medizinischen Gerätschaften.

Eine Zeugin sah den Dieb dabei und auch, wie er mit einem dunkelroten kleinen Fahrrad in Richtung Schönherrfabrik flüchtete. Der Langfinger soll etwa 1,80 m groß und sportlich-schlank gewesen sein. Er hatte ein graues Kapuzenshirt an. Dem Pflegedienst entstand ein Schaden von rund 400 Euro.