In den Ferien eine Woche die TU Dresden testen

Dresden – Schülerinnen und Schüler, die sich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) interessieren, haben die Chance, das Studierendenleben an der TU Dresden während der Sommeruniversität eine Ferienwoche lang kennenzulernen. Die Anmeldung dafür ist ab sofort möglich.

© TU Dresden/Eckhold
 

Während der Sommeruniversität besuchen die Teilnehmer Institute und Forschungseinrichtungen, besichtigen Labore und bearbeiten kleinere Projekte. Dabei berichten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von ihren aktuellen Arbeiten und beantworten alle Fragen rund ums Studieren und Forschen. Bei Besuchen in Unternehmen können außerdem Einblicke in einige Berufsfelder gewonnen werden. Zusätzlich kommen die Teilnehmer mit Studierenden ins Gespräch und erfahren mehr über Studienfinanzierung, Wohnheime und Bibliotheken. Die Abendveranstaltungen ermöglichen es zudem, sich untereinander auszutauschen und Dresden zu entdecken. „Die Sommeruniversität ist eine tolle Gelegenheit, um Studiengänge und Berufsperspektiven im MINT-Bereich kennenzulernen“, sagt Anne Gallrein, die Leiterin der Sommeruniversität. „Die Schülerinnen und Schüler können sich ausprobieren und herausfinden, was zu ihnen passt. Die TU Dresden möchte so künftige Studierende bei ihrer Studienwahl unterstützen.“ Die Sommeruniversität findet in diesem Jahr zum 23. Mal statt und wird von der Zentralen Studienberatung organisiert. Seit dem Beginn 1998 haben über 3.000 Studieninteressierte an der Sommeruniversität teilgenommen. Ein wichtiges Ziel ist es, junge Frauen für MINT-Studiengänge zu begeistern. Bewährt hat sich dafür eine Aufteilung in Schülerinnen- und Schüler-Gruppen. Auch in diesem Jahr werden über 100 Schülerinnen und Schüler aus dem In- und Ausland teilnehmen. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 70 Euro. Die Anmeldung ist bis zum 10. Juli möglich. Infos und Anmeldeinformationen unter https://tu-dresden.de/sommeruni