In der Welt zu Haus – Markus Rindt über Grenzerfahrung der Dresdner Sinfoniker in Mexiko

Dresden – Es war ein Konzert, das sich zum Politikum entwickelt hat – Für den 3. Juni hatten die Dresdner Sinfoniker im Rahmen ihrer Mexiko-Tournee das Festival „TEAR DOWN THIS WALL!“ angekündigt. In Kooperation mit Amnesty International haben sie im unmittelbar an der US-Grenze gelegenen Parque del Mar am Strand von Tijuana gespielt. Ursprünglich sollten Musiker beidseitig der Grenze spielen, um zu zeigen, dass Musik Grenzen überwinden kann. Im Interview erläutert Markus Rindt, Intendant der Dresdner Sinfoniker, was das Orchester in Mexiko erlebt hat.