In Dresden wird’s bald weihnachtlich

Der 574. Dresdner Striezelmarkt öffnet am 27. November auf dem traditionellen Marktplatz Dresdens, dem Altmarkt. Bis 24. Dezember bringt Deutschlands ältester Weihnachtsmarkt seine Besucher in weihnachtliche Stimmung.

Insgesamt 240 Händler bieten den Besucherinnen und Besuchern festliches Backwerk, wie den Original Dresdner Christstollen, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Baumkuchen, den beliebten Glühwein mit oder ohne Schuss oder die Erzeugnisse aus dem Erzgebirge, der Lausitz und Thüringen an.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kreuzkirche, wird der 574. Dresdner Striezelmarkt am Donnerstag, 27. November, 15 Uhr eröffnet. Der Kreuzchor unter Leitung des Kreuzkantors Roderich Kreile, die Dresdner Kapellknaben unter Leitung des Domkapellmeisters Mattias Liebich, der Kreuzorganist Holger Gehring und der Lichtengel sorgen für den musikalischen Rahmen.

16 Uhr öffnen die Striezelmarktbuden und die weltgrößte erzgebirgische Stufenpyramide beginnt sich zu drehen. Jeden Sonntag bis Donnerstag  ist der Striezelmarkt von 10 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Am heiligen Abend öffnen die Händler noch einmal von 10 bis 14 Uhr. Über 1000 Mitwirkende Berufs- und Laienkünstler gestalten die insgesamt 138 Programmpunkte. Höhepunkte sind das 3. Pfefferkuchenfest, das 15. Dresdner Stollenfest, das 10. Pyramidenfest und das 1. Lichterfest.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.