In Gegenverkehr geschleudert – 19-Jähriger schwer verletzt

Niederwiesa/ Ortsteil Lichtenwalde: Der 19-jährige Fahrer eines Pkw Ford befuhr am Montagabend die Staatsstraße 238 in Richtung Niederwiesa.

Etwa drei Kilometer nach dem Ortsausgang Lichtenwalde geriet er nach einer Linkskurve, offensichtlich wegen unangepasster Geschwindigkeit, auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw Mercedes. Dabei wurde der 19-Jährige in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam er in ein Krankenhaus. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand blieb der Mercedes-Fahrer unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro.