In Haltestelle gedrängt

Bei einer Kollision zweier Autos ist am Montagmorgen ein Mercedes in eine Haltestelle gedrängt worden.

Der 47-jährige Fahrer eines Renault war auf der Annaberger Straße in Richtung Stadt unterwegs. Als er den Fahrstreifen wechselte kam es, offenbar wegen Unaufmerksamkeit, zu einem Zusammenstoß mit einem Mercedes. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den Pkw sowie dem Haltestellenbereich entstand ein Sachschaden von circa 18.000 Euro.