In neuem Glanz – Sushi und Wein frisch renoviert

Dresden - Schicke Tapeten, zeitlose Lampen, bequeme Stühle - das Restaurant Sushi und Wein auf der Maxstraße ist nicht mehr wiederzuerkennen. Inhaber Wolle Förster hat in den vergangenen drei Montaten in eine komplette Runderneuerung des 14 Jahre alten Restaurants investiert - und der Auslöser...ist eine Dame gewesen!

Wolle Förster zeigte sich durch eine Kritik aus dem Social Media nicht nur einsichtig, er übergab seiner Kritikerin - übrigens eine Stammkundin - aus gegebenen Anlass einen Gutschein über 500 Euro. Wesentlich mehr Geld floss in die technische Ausstattung, die ebenfalls ein Update bekommen hat. Mit der neuen Fischenthäutungsmaschine wird die Haut von Lachshälften schnell und sauber abgezogen. Allein diese Maschine verschlang 16.000 Euro.

Auch an die aktuelle Problematik rund um das Coronavirus wurde gedacht. Abstandshinweise auf Teppichen sowie transparente Plexiglaswände trennen die Tische voneinander und haben obendrein den positiven Nebeneffekt, sich besser unterhalten zu können. Wolle Förster überlegt daher sogar, diese Lösung auch nach der Krise beizubehalten. Änderungen wünscht er sich viel mehr in einer ganz anderen Angelegenheit, die ihn jedoch auch selbst betrifft. Mehr dazu verrät er in unserem Videobeitrag.

Das er sein Herzblut in alle Bereiche steckt, davon zeugt auch die Hygienekontrolle im vergangenen Juli: kein einziger Mangel wurde festgestellt. Für die Runderneuerung des Restaurants auf der Maxstraße hat Wolle Förster insgesamt über 60.000 Euro hineingesteckt. Neueröffnung ist am 28. August.