In Penig entbrannte Kohle selbst

Offenbar Selbstentzündung hat in Penig in der Nacht zum Sonntag einen ungewöhnlichen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst.

Auf dem Gelände eines Brennstoffhandels am Markersdorfer Weg kam es am Sonntag gegen 1.00 Uhr zum Schwelbrand in einem Kohlehaufen. Durch Selbstentzündung war der 12 m lange, 7 m breite und durchschnittlich 1 m hohe, mit Planen abgedeckte Brennstoffvorrat in Brand geraten.

Mit einem Radlader wurde der Haufen auseinandergezogen und durch die Kameraden der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr der Schwelbrand gelöscht. Es entstand geringer Schaden.     

Die Veranstaltungshinweise für Chemnitz – für heiße Tage und schattige Plätzchen – Veranstaltungskalender