In Stollberg Verkehrsrowdies gestellt

4 junge Stollberger sind in der Nacht zum Donnerstag nach gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr auf frischer Tat gestellt worden.

In der Nacht zum Donnerstag erhielt die Polizeidirektion gegen 01.45 Uhr den Anruf einer Zeugin, mit der Aufforderung eines schnellen Einsatzes. Die Frau hatte beobachtet, wie in Niederdorf vier junge Leute die Warnbaken auf der Chemnitzer Straße so umgestellt haben, dass die Verkehrsführung nicht mehr erkennbar war.

Glücklicherweise hat sich in der Zwischenzeit kein Unfall ereignet. Durch die Personenbeschreibung konnten bei der Suche im Tatortbereich zwei junge Männer im Alter von 18 Jahren und zwei junge Frauen im Alter von 17 und 18 gestellt werden. Die 18-Jährige hatte noch eine Blinkleuchte der Warnbaken in der Hand.

Alle vier standen unter Alkoholeinfluss (0,8 bis 1,7 Promille). Sie müssen sich jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den  Straßenverkehr verantworten.  

Spannende Lektüre fürs Wochenende oder kuschlige Musik für den Heimabend – Auswählen, Bestellen und Geniessen – SACHSEN FERNSEHEN – Shop – DVD, Bücher, CDs