Industrie erleben an den Tagen der Industriekultur

Vom 25. bis zum 27. September finden in Chemnitz zum 6. Mal die „Tage der Industriekultur“ statt.

Als Auftakt bieten dieses Jahr 23 Unternehmen und Gewerbestandorte, darunter die Sachsen Guss GmbH und die 3D-Micromac Ag bei den Spätschichten Einblicke in ihre Produktion.

Damit sind dieses Mal sieben Unternehmen mehr dabei als im Jahr zuvor.

Interview: Ulrich Geissler, Geschäftsführer CWE

Am Samstag folgt dann die Eröffnung des Gründerzeitmarktes in der Chemnitzer Innenstadt.

Dort können die Besucher bis Sonntagabend in die Zeit des 20. Jahrhunderts reisen und die säsische Industriekultur hautnah erleben.

Zum Abschluss der „Tage der Industriekultur“ lädt das Straßenbahnmuseum von 14 bis 18 Uhr zu Kunst, Musik und Literatur ein.

Eine Neuheit bei den „Tagen der Industriekultur“ bildet der verkaufsoffene Sonntag.

Unter www.industriekultur-chemnitz.de finden alle Interessierten Information zum ausführlichen Programm und den Reservierungen für die Führungen der Spätschicht.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar