Industriemuseum zeigt preisgekrönte Designs

Chemnitz – Ab sofort werden im Industriemuseum Chemnitz die nominierten und preisgekrönten Arbeiten des Sächsischen Staatspreises für Design 2016 präsentiert.

In diesem Jahr stand der Preis unter dem Motto: „Nachhaltigkeit durch Design – Verantwortung für die Zukunft“. Neben den Kategorien: Produkt-, Kommunikations- und Nachwuchsdesign wurde auch ein Sonderpreis für Soziales Design verliehen. Der 1. Preis ging dabei an den Greiftisch HALT, der älteren Menschen mehr Sicherheit und Selbstständigkeit geben soll.

Insgesamt werden in der Ausstellung 33 Produkte und Designs vorgestellt. Die Bandbreite reicht dabei von einem interaktiven Blindenstock, über neuartige LED-Strahler bis hin zu einem Buch über das Nicht-Sehen. Dieses erhielt den 1. Preis in der Kategorie Kommunikationsdesign.

Der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Sächsische Staatspreis für Design wird alle zwei Jahre vom Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr verliehen. Die Ausstellung dazu kann noch bis zum 23. April im Industriemuseum Chemnitz besucht werden.