Industrieschule gerettet?

Die Fördermittel für die Sanierung der Industrieschule Chemnitz werden fließen.

Nach Aussage des Regierungspräsidiums bekommt die Stadt mehr als 2,4 Millionen Euro für den ersten Bauabschnitt. Da nur 75 % der knapp 3,3 Millionen Euro Baukosten gefördert werden, muss die Stadt selbst noch 866.000 Euro beisteuern. Darüber wird der Stadtrat aber erst noch im aktuellen Haushalt entscheiden. Die so genannte Industrieschule ist mit etwa 1.800 Berufsschülern die größte Einrichtung ihrer Art in der Region Chemnitz. Weiterhin ungeklärt ist allerdings die Finanzierung des zweiten Bauabschnitts.