Informationen für Schulabgänger

Die Schulabgänger des Jahres 2010 müssen sich nach dem Schulabschluss nicht arbeitslos melden, wenn sie innerhalb der nächsten vier Monate entweder eine betriebliche oder schulische Ausbildung oder ein Hochschulstudium beginnen, teilte am Mittwoch ein Sprecher der Agentur für Arbeit Leipzig mit.

Gleiches gilt für Schulabgänger, die innerhalb von vier Monaten ein Freiwilliges Soziales-, Ökologisches- oder Kulturelles Jahr beginnen oder eine Au- Pair- Tätigkeit antreten. Auch wer innerhalb dieser Zeit seinen Bundeswehr- oder Zivildienst antritt, muss nicht in die Agentur für Arbeit, um sich arbeitslos zu melden, hieß es am Mittwoch.

Hintergrund ist die Regelung der Rententräger, wonach Zeiten bis zu vier Monaten zwischen zwei Ausbildungsabschnitten für die Rentenanwartschaft anerkannt werden können, ohne dass eine Meldung bei der Agentur für Arbeit notwendig ist. Auch die Voraussetzungen für den Bezug von Kindergeld sind in diesem Zeitraum unter Umständen auch ohne Arbeitslosmeldung laut Agentursprecher erfüllt.

Wird der Übergangszeitraum von bis zu vier Monaten allerdings überschritten oder der Jugendliche erhält eine Studienplatzabsage, muss er sich, um leistungsrechtliche Nachteile zu vermeiden, sofort in seiner örtlichen Agentur für Arbeit arbeitslos melden.