Informationstafeln auf dem Bienertwanderweg sind vollständig

Es gibt neue Wanderwegekarte im Themenstadtplan!

Dr. Christian Korndörfer, Leiter des Umweltamts gab heute die fertig gestellte Beschilderung des Bienert-Stadtteilweges frei. Diese Tafeln informieren entlang des Stadtteilweges über den Anteil der Familie Bienert an der Geschichte und Entwicklung dieses Gebietes im Zuge der Industrialisierung zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Mit der Ergänzung der sechs fehlenden Tafeln von insgesamt 16 Tafeln wird das Bild der Industrialisierung und Landschaftsveränderung in diesem Teil der Stadt abgerundet. Der Wanderweg beginnt an der Bienert´schen Hofmühle, führt entlang des Bienertgartens, durch das neue Gewerbegebiet auf dem Felsenkellerareal, vorbei am Eiswurmlager und hinauf zur Felsenkellerbastei, über den Hohen Stein, durch den Bienertpark bis hin zum Friedhof an der Auferstehungskirche mit der Grabstätte der Familie Bienert. In den Faltblättern „Grünzug Weißeritz – Der neue Park in der Stadt“ und „Grünzug Weißeritz – Den Plauenschen Grund neu erleben“ sind Ein- und Ausblicke sowie Übersichten über Informationstafeln aufgeführt. Diese sind unter www.dresden.de in der Rubrik „Stadtentwicklung und Umwelt“ abrufbar. 

Dresden besitzt ein großes Netz an Wegen, die sich zur Erholung in der Natur eignen. Einige Wege bieten Informationen über Geschichte und Natur. Andere Wege sind reine Verbindungen zwischen dem bebauten Teil der Stadt und der freien Landschaft. Manche Wege sind als Wanderweg mit einem Symbol markiert. Ausgangspunkte dieser Wege sind oft die Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs. Das Umweltamt brachte in Abstimmung mit den Dresdner Verkehrsbetrieben Wanderwegekarten an Endhaltestellen an. Das betrifft bisher die fünf Endhaltestellen in Bühlau, Pillnitz, Prohlis und seit Juni 2009 auch Wilder Mann und Südhöhe/Münzmeisterstraße und soll weiter fortgeführt werden. Ziel dieser Aktivitäten ist es, den Naturraum mit seinen Attraktionen wie Naturdenkmalen oder Besonderheiten der Natur in einem städtischen Gebiet bekannter und attraktiver zu machen. 

Das Umweltamt hat eine Wanderwegekarte in Form einer schematischen Übersichtskarte für die Stadt Dresden als Teil des Umweltatlas erarbeitet. Sie kann im Internet unter www.dresden.de/stadtplan unter der Rubrik „Leben, Arbeiten und Wohnen“ – „Verkehr“ und „Wanderwege“ genutzt werden oder ist auch im Umweltamt elektronisch oder in Papierform zu bekommen. In dieser Karte sind Gebietswanderwege für die Region, Orts-, Verbindungs- und Rundwanderwege in Dresden und der näheren Umgebung sowie Lehrpfade und Stadtteilwege wie der Bienertweg im Stadtgebiet enthalten. Zu dieser Umweltatlaskarte gibt es auch eine Beschreibung. Sie erklärt Probleme bei der Wanderwegsausweisung, die Methode zur Klassifizierung von Wanderwegen sowie Gesetze, Literatur und Links zur weiteren Information. Zu den einzelnen Wanderwegen der Umweltatlaskarte können detaillierte Wegebeschreibungen einschließlich Fotos aufgerufen und ausgedruckt werden.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!