Informationsveranstaltung zur Pflegeberufe-Reform

Dresden - Am 31. Januar laden die WBS SCHULEN zu einer umfangreichen Informationsveranstaltung zur neuen Pflegeausbildung „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ ein. Von 13 bis 17 Uhr sind Ausbildungsinteressierte sowie Weiterbildungsinteressierte am WBS SCHULEN Standort auf der Lockwitzer Straße 23 – 27 in 01219 Dresden willkommen.

© WBS Schulen
© WBS Schulen

Das neue Pflege-Berufsbild löst die bisherigen drei Pflegeberufe (Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpfleger/-in) vollständig ab und bedeutet eine tiefgreifende Umstellung der gesamten Ausbildung. Die wesentlichen Neuerungen werden ausführlich dargestellt.

In die neue Ausbildung fließen fachliche Schwerpunkte aus allen drei bisherigen Pflegebereichen ein, so dass die Auszubildenden ein breites Pflegewissen erlangen und später selbst entscheiden können, auf welchen pflegerischen Schwerpunkt sie sich spezialisieren möchten. Die neue Ausbildung ist zudem kostenfrei, dauert 3 Jahre und die Azubis erhalten eine angemessene Ausbildungsvergütung.

Die Reform der Pflegeberufe war notwendig geworden, weil die bisherigen deutschen Pflegeabschlüsse nicht EU-konform sind. Die anderen europäischen Länder haben keine derart ausdifferenzierten Pflegeberufe wie Deutschland, sondern bieten nur einen einzigen Berufsabschluss im Pflegebereich an. Mit der Umsetzung der Reform verbessert sich die Arbeitnehmermobilität innerhalb der EU und die deutschen Absolventen haben einen Rechtsanspruch darauf, ihren Abschluss automatisch EU-weit anerkannt zu bekommen.