Bundestagswahl 2017

Deutschland – Am heutigen Wahlsonntag waren rund 61,5 Millionen Bürger aufgerufen, einen neuen Bundestag zu wählen und damit über eine neue Regierung mitzubestimmen. 

Update 23:23 Uhr

 

Foto: Vorläufiges offizielles Ergebnis der Bundestagswahl 2017 laut dpa-infocom.

Update 22:53 Uhr

 

Foto: Ergebnis der Bundestagswahl

Die Wahlbeteiligung liegt bei 75,9 Prozent und ist damit um rund 3 Prozent höher als 2013.

Update 18:09 Uhr

Die Wahl ist beendet: Nach ersten Hochrechnungen verlieren die Regierungsparteien deutlich. FDP und AfD schaffen den Einzug in den Bundestag.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Foto: Stimmenauszählung

Update 16.15 Uhr

Wahlbeteiligung bisher niedriger als 2013!

© Sachsen Fernsehen
 

Bis 14 Uhr haben 41,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Das war etwas weniger als vor vier Jahren.

Die generelle Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl 2013 in Deutschland lag bei insgesamt 71,5 Prozent, Nur 2009 war die Wahlbeteiligung mit 70,8 Prozent noch niedriger. Auch in diesem Jahr zeichnet sich eine ähnliche Wahlbeteiligung wie 2013 ab.

(Quelle: Der Bundeswahlleiter)

Seit 8 Uhr sind die Wahllokale in Deutschland geöffnet.

Laut aktuellen Umfragewerten der INSA vom 22.09.2017 könnten die Volksparteien CDU/CSU und SPD deutlich abrutschen. FDP, Linke, Grüne und AfD liefern sich demnach ein enges Rennen um Platz drei.