Ingo Steuer nicht bei Olympia dabei?

Ingo Steuer prüft juristische Schritte gegen seinen Ausschluss bei der Winterolympiade in Turin.

Die Tageszeitung Die Welt hatte am Donnerstag berichtet, dass Steuer nicht mit nach Turin fahren darf, weil er für die Stasi gearbeitet haben soll. Nach seiner Ansicht ist das Rufmord. Der Ex-Weltmeister hat nach eigenen Aussagen bereits seinen Anwalt eingeschaltet. Laut Steuer haben weder er selbst noch die Deutsche Eislauf-Union eine offizielle Bestätigung des Nationalen Olympischen Komitees erhalten. Steuer trainiert die beiden EM-Zweiten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy.