Ingolf Roßberg wird angeklagt

Eine Anklage des Dresdner Landgerichts gegen Dresdens Oberbürgermeister Ingolf Roßberg ist zugelassen worden.

Erster Verhandlungstag ist der 9. Juni.

Das Verfahren steht im Zusammenhang mit dem Prozess gegen den ehemaligen Flutkoordinator Rainer Sehm. Dem Dresdner Oberbürgermeister wird unter anderem Beihilfe zum Bankrott vorgeworfen.

Roßberg hat sich zunächst beurlaubt und wird bis zum Abschluss des Verfahrens keine dienstlichen Handlungen vornehmen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar