Ingrid Mössinger wird Ehrenbürgerin

Chemnitz – Die Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz, Ingrid Mössinger, wird Ehrenbürgerin der Stadt Chemnitz.

Das hat der Chemnitzer Stadtrat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen.

Damit wird sie für ihre Verdienste um die Kunstsammlungen und die Stadt Chemnitz geehrt.

Seit 1996 ist Ingrid Mössinger als Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz tätig und für das Museum am Theaterplatz, das Museum Gunzenhauser, das Schloßbergmuseum mit Burg Rabenstein und das Henry van de Velde-Museum in der Villa Esche zuständig.

Die von ihr verantworteten Ausstellungen haben nicht nur in der Stadt Chemnitz, sondern auch international für Aufsehen gesorgt.

In der Vergangenheit wurde Ingrid Mössinger bereits mehrfach für ihre Arbeit ausgezeichnet.

So ist sie unter anderem Ritter der französischen Ehrenlegion sowie Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. Bis Ende April ist Ingrid Mössinger noch im Amt, danach wird sie in den verdienten Ruhestand treten.