Initiative zur Behebung des Ärztemangels der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Sachsen – Der Bund startet ab sofort ein Fortbildungsangebot zur Behebung des Ärztemangels in der Kinder und Jugendpsychiatrie. Dadurch sollen Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen sowie ihren Eltern bestmöglich unterstützt werden. Gerade durch die Corona-Pandemie sei die Situation im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie verschärft worden. Im Rahmen des Fortbildungsverbundes sollen im regelmäßigen Rhythmus 2-3 Fortbildungsveranstaltungen pro Jahr an allen interessierten kinder- und jugendpsychiatrischen Fachkliniken im Freistaat Sachsen stattfinden. Je nach Schwerpunkt und Thema sollen die Angebote ein breites Fachpublikum erreichen.