Inlinehockey WM: Deutschland muss am Sonntag gegen Schweden ran

In zwei Tagen treffen in der Energieverbundarena in Dresden Teams aus 16 Nationen zur Inlinehockey Weltmeisterschaft. Zur Eröffnung am Sonntag, dem 2. Juni gibt es ein großes Familienfest. +++

Die deutsche Nationalmannschaft beim Training für die Inlinehockey-WM.

Sie proben die Abläufe für ihr Testspiel am Freitagabend gegen Slovienien und am Sonntag für das Eröffnungsspiel gegen Schweden.

Egal gegen welche Mannschaft die Deutschen zwischen dem 2. und dem 8. Juni antreten müssen, harte Nüsse sind auf jeden Fall dabei.

Interview mit Georg Holzmann, Bundestrainer (im Video)

Das wollen sie alle. Vielleicht schaffen sie es in diesem Jahr sogar auf´s obere Treppchen. 2012 ist die Mannschaft von Bundestrainer Georg Holzmann Vizemeister geworden.

Inlinehockey ist der Sommersport der Eishockeyspieler und vor allem in Canada zu Hause.

Bei dieser Sportart gibt es deshalb auch viele Gemeinsamkeiten mit Eishockey.

Interview mit Veit Holzmann, spielt bei den Dresdner Eislöwen (im Video)

Und weil diese Sportart ähnlich dem Eishockey ist, sind auch die Regeln ähnlich.

Interview mit Georg Holzmann, Bundestrainer (im Video)

Nach dem Eröffnungsspiel am Sonntagabend steht das deutsche Team wieder am Montag und Dienstag in der Arena. Um jeweils 20 Uhr treffen sie auf das tschechische bzw. finnische Team.

Auch die Botschafter der Inlinehockey WM werden sich die Spiele ansehen. In Dresden drückt unter anderem die ehemalige deutsche Eisschnelläuferin Andrea Ehrig dem Team die Daumen.

Interview mit Andrea Ehrig, Botschafterin (im Video)

Die Organisatoren erwarten bis zu 6000 Besucher.

Im Vorverkauf wurden bisher über 1000 Karten abgesetzt.