Innenminister gibt Startschuss für neue Uniform

Die Einkleidung der sächsischen Polizei mit den neuen blauen Uniformen hat begonnen. Innenminister Markus Ulbig gab heute den symbolischen Startschuss.

Innenminister Markus Ulbig: „Die sächsische Polizei erhält mit der neuen Uniform eine hochwertige, moderne und funktionale Dienstbekleidung. Mit der Umstellung auf Blau geht es nicht einfach um eine andere Farbe, sondern um deutlich verbesserte Stoffe und Trageeigenschaften. Die bisherige in den 70iger Jahren entworfene Dienstkleidung, wird den Anforderungen an moderne Funktionsbekleidung nicht mehr gerecht. Mit der neuen Uniform verbessern sich auch die Arbeitsbedingungen für die Beamten.“

Fast 10.000 Polizistinnen und Polizisten werden mit der neuen Dienstbekleidung ausgestattet. Insgesamt werden rund 430.000 einzelne Artikelstücke in mehr als 700 verschiedenen Artikeln und Größen an die Beamten ausgegeben.

Als erstes werden die mehr als 3.000 Polizeibeamte aus dem Landesdirektionsbezirk Dresden eingekleidet. Das wird bis Mitte 2010 dauern. Danach wird der Einkleidungspunkt nach Leipzig verlagert und dort vor Jahresmitte 2010 seinen Betrieb aufnehmen. Schließlich sind Anfang 2011 die Beamten aus dem Landesdirektionsbezirk Chemnitz an der Reihe. Ziel ist, bis spätestens Ende 2011 die Polizei des Freistaates Sachsen komplett in der neuen Uniform zu präsentieren.

Bisher stehen jährlich 2 Millionen Euro für die für die Ersatzbeschaffung von grünen Dienstkleidungsartikeln zur Verfügung. Nach derzeitigen Prognosen wird die Einführung der neuen Dienstbekleidung im Zeitraum 2009 bis 2011 jährlich rund 3 Millionen Euro kosten. Dieser Aufwand ist vor dem Hintergrund der Anforderungen an die Polizistinnen und Polizisten eine Selbstverständlichkeit. Die Beamten verrichten unter teils sehr schwierigen Bedingungen jeden Tag ihren Dienst auf der Straße und müssen dabei bestmöglich ausgestattet werden.
Die notwendigen Ersatzbeschaffungen werden sich zudem in den nächsten drei Jahren um ca. die Hälfte des bisherigen Bedarfes reduzieren.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium des Innern

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!