InnoRegio-Projekt zieht positive Bilanz

Im Fraunhofer Institut in Chemnitz hat am Dienstag das InnoRegio-Projekt InnoSachs eine positive Bilanz seiner Arbeit gezogen.

1999 hatte das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Förderprogramm InnoRegio ins Leben gerufen, um die Entwicklungspotenziale der Gebiete in den neuen Bundesländern noch besser auszuschöpfen. Nach gut fünf Jahren der Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung speziell im Raum Chemnitz, Mittweida, Döbeln sind durch die InnoSachs bereits 3 neue Firmen entstanden. Ziel ist es, Mittelsachsen zu einer national und international bedeutsamen Wirtschaftsregion zu entwickeln, die durch Hochtechnologien geprägt ist. Insgesamt arbeiten an der Umsetzung des InnoRegio-Konzeptes 60 kleine und mittlere Unternehmen sowie 10Forschungseinrichtungen.Die aktuellen Nachrichten aus Chemnitz täglich als E-Mail. Jetzt abonnieren: http://www.chemnitz-fernsehen.de/newsletter.php