Innovative Designs gesucht

Chemnitz/Dresden - Produktgestaltung ist ein oft unterschätzter Wettbewerbsvorteil. Gutes Design bringt Technologie und Funktion in überzeugende Form und erzeugt besondere Erlebnisse für Nutzer. Der Freistaat sucht genau solche Ideen „Made in Saxony“.

Wirtschaftsminister Martin Dulig: „Design ermöglicht es, Kundengruppen zielgenau anzusprechen und somit das Marktpotenzial von Produkten und Dienstleistungen vollständig zu heben. Mit der Auslobung des Sächsischen Staatspreises für Design möchten wir auf diese Zusammenhänge aufmerksam machen.“

Die Auftaktveranstaltung des diesjährigen „Sächsischen Staatspreises für Design“ fand am Freitag in den denkmalgeschützten Hallen des Industriemuseums Chemnitz statt. In einer interaktiven und multimedial präsentierten Abendveranstaltung sollten Designer, Unternehmer, Multiplikatoren und Interessierte aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Bildung zu einem inhaltlichen Austausch und einer branchenübergreifenden Vernetzung inspiriert werden. Der Staatspreis für Design wird 2018 bereits zum 16. Mal vom sächsischen Wirtschaftsminister ausgelobt.

© SMWA

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. Die Preisträger werden mit einer Porzellan-Preisstatue der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen geehrt.
Bis zum 23. Juli 2018 ist es jetzt möglich, sich erstmalig online in den Wettbewerbskategorien „Produktdesign“, „Kommunikationsdesign“, „Gestaltetes Handwerk“ und dem Sonderpreis „Sound Design – Akustische Marken“ zu bewerben. Zusätzlich wird in jeder Kategorie junges und innovatives Nachwuchsdesign prämiert.

© SMWA

Die Teilnahme am Wettbewerb ist für Bewerber gebührenfrei. Die hochkarätige Jury zeichnet vor allem Innovationsgehalt, Funktionalität und Nachhaltigkeit sowie Produktästhetik aus. Alle eingereichten Beiträge werden in einer öffentlichen Leistungsschau nach der Bekanntgabe der Jury-Nominierungen für den Sächsischen Staatspreis für Design 2018 am 7. September in den Hellerauer Werkstätten in Dresden präsentiert. Zur Leistungsschau kann vor Ort und im Nachgang online für den Publikumspreis abgestimmt werden.

Das Online-Bewerbungsformular, die Teilnahmebedingungen sowie Informationen zum Wettbewerbsablauf sind auf der Website des Designpreises zu finden.