Innovatives Bauen: sechs Gruppen ausgezeichnet

Leipzig- In einem städtischen Wettbewerb für kooperative Wohnprojekte sind nun sechs Baugruppen von einer Jury ausgewählt worden.

In einem städtischen Wettbewerb für kooperative Wohnprojekte sind nun sechs Baugruppen von einer Jury ausgewählt worden. Sie setzen sich aus 17 Bewerbungen mit ihren kooperativen und innovativen Konzepten durch. Im Fokus stehen Projekte, die in den Bereichen nachhaltiges Bauen oder klimafreundliche Mobilität genauso wie inklusives und soziales Miteinander neue Wege beschreiten möchten. Geplant ist beispielsweise eine Wohngemeinschaft mit Menschen mit Behinderung als Teil einer Baugemeinschaft. In der Gothaer Straße 42 könnte ein neues Stadtteilcafé entstehen, das Mitglieder einer Wohnprojektinitiative betreiben. Auf drei der sechs Grundstücke sollen ein mehrgeschossiger Wohnungsbau in Holzbauweise entstehen. Den Baugruppen gehören Menschen aller Generationen und mit unterschiedlichsten Einkommen an. Mit den Konzeptverfahren verfolgt die Stadt Leipzig laut eigenen Angaben das Ziel, dass Wohnen in Leipzig für alle vielfältig, bezahlbar und zukunftssicher weiterentwickelt wird.

© Sachsen Fernsehen