Innovatives Recycling hautnah in der Bibliothek

Dresden - Am Dienstag, den 17. November, von 10 Uhr bis 16 Uhr sind alle Nutzer und Besucher der SLUB herzlich zu einem Recycling-Workshop eingeladen, bei dem alter Plastikmüll in neue Produkte umgewandelt wird.

Die Besucher bringen ihren Plastikmüll mit der Kennzeichnung „PP 5“ in die Sächsische Staats-, Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB) – Zellescher Weg 18 – und können diesen unter Anleitung kostenfrei schreddern, einschmelzen und wieder zu neuen Produkten gießen. So entstehen Wäscheklammern, Lineale, Aufbewahrungsdosen und weitere nützliche Gegenstände. Für den gesamten Vorgang werden lediglich ca. 10 Minuten benötigt.

Dieser innovative Workshop dient ebenfalls zur Vermittlung von Informationen zur Mülltrennung und den vielfältigen Möglichkeiten von Recycling.

Der Workshop ist Teil der Ausstellung „PLASTIK. Und dann?“, welche kostenfrei bis Ende Februar 2020 im Makerspace der SLUB (Zellescher Weg 17) zu besichtigen ist. Die Ausstellung beschäftigt sich mit den Fragen der Herstellung, den unterschiedlichen Arten und dem Umgang mit Plastik.

Die Ausstellung sowie der Workshop sind Projekte der Sächsischen Bibliotheksgesellschaft – SäBiG in Kooperation mit dem Schweizer Materialarchiv, der Kunststoffschmiede des Konglomerat e.V. und dem Makerspace der SLUB und durch die Unterstützung des Technischen Designs und der Holz- und Fasertechnik der Technischen Universität Dresden, dem Smart³ Netzwerk sowie der Landeshauptstadt Dresden.