Insolvenzverwalter des CFC Klaus Siemon verstorben

Chemnitz- Der ehemalige Insolvenzverwalter des Chemnitzer FC Klaus Siemon ist im Alter von 62 Jahren verstorben. Wie der CFC am Mittwoch mitteilte, erlag Siemon vergangene Woche den Folgen einer Krebserkrankung.

Der Düsseldorfer Anwalt begleitete den Regionalligisten seit der Insolvenz 2018. Mit seinem konsequenten Weg der Insolvenzverwaltung, mit dem er zwischenzeitlich Teilen der Vereinsführung Hausverbot erteilte, ist er in Chemnitz zur Reizfigur geworden. Siemon begleitete den CFC bis zum Ende der Insolvenz und sei laut dem CFC bis zuletzt im regen Kontakt mit ihnen gewesen.