Intap – KarriereStart per Speeddating

Dresden - „Zukunft selbst gestalten“ – unter diesem Motto hat die Messe Dresden am vergangenen Wochenende zur Jobmesse KarriereStart eingeladen. Mehr als 30.000 Besucher konnten sich bei über 500 Ausstellern zu verschiedensten Bildungsmöglichkeiten oder der eigenen Unternehmensgründung informieren. Doch nicht nur für Arbeitnehmer, auch für die sächsische Wirtschaft ist das Forum eine wichtige Gelegenheit, Fachkräfte in der Region zu binden. Von der Landeshauptstadt Dresden unterstützt wurde deshalb beispielsweise eine Netzwerkveranstaltung für die Halbleiterindustrie & Mikroelektronik. Eine Gruppe potenzieller neuer Mitarbeiter rückt bei den hier ansässigen Unternehmen dabei zunehmend in den Fokus: internationale Studierende:

Per "Speeddate" konnten sich Firmen und Jobsuchende für einige Minuten im 4-Augen-Gespräch beschnuppern, bevor es schon mit dem nächsten Date weiterging. Für das veranstaltende Karrierenetzwerk "intap" ein gleichwohl innovativer wie effektiver Weg zum erklärten Ziel. Das Interesse auf beiden Seiten scheint zu belegen, dass der verfolgte Ansatz der richtige ist: Auf einmal werden Jobmöglichkeiten und Wachstumspotentiale wachgeküsst, die andernfalls im Verborgenen geblieben wären. "Frühzeitige Bindung" ist wohl das Zauberwort: Denn nach ihrer hochwertigen Ausbildung wandern Internationale Studierende oftmals wieder ab - und das häufig auch aufgrund mangelnder Verbindung in und Kenntnis über die lokale Unternehmensszene. Es ist wie im richtigen Leben: Das Ende vom Date kann der Anfang von etwas Neuem sein: Für Dresden und seine Unternehmen kann es jedenfalls nur von Vorteil sein, wenn sich an diesem Messe-Wochenende zwei gefunden haben.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen