Integration auf zwei Rädern in Dresden

„Radfahren macht Spaß – bei jedem Wetter.“ 15 Migrantinnen nehmen im Moment an einem Fahrradkurs in Dresden-Reick teil. In ihrer Heimat konnten sie nicht Rad fahren. +++

Auf dem Gelände der Dresdner Verkehrswacht in Dresden-Reick lernen im Moment ausländische Mädchen und Frauen Fahrrad zu fahren. Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Interkulturelle Frauentreff des Ausländerrates Dresden diesen einwöchigen Kurs für 15 Migrantinnen, die in ihrer Heimat kein Rad fahren konnten.

Das schlechte Wetter ist dabei eine besondere Herausforderung.  Was in der westlichen Welt als selbstverständlich gilt, bedeutet für die Mädchen und Frauen einen großen Schritt in Richtung Selbstständigkeit.

Mit dem Rad bieten sich viele neue Möglichkeiten im Alltag. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmerinnen ein gebrauchtes Fahrrad, Helm und Fahrradpass.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar