Intelligente Roboter und Mobilfunk der 5. Generation vorgestellt

Noch bis Freitag ist Dresden Tagungsort für die Technologiekonferenz „Date 2016“. Über 2.000 internationale Experten aus Forschung und Industrie diskutieren hier über die technologischen Grundlagen für sogenannte Smart Systems und das Internet der Dinge.

Fahrerlose Autos, die sicher unterwegs sind und miteinander kommunizieren oder ein intelligenter Roboterarm, der ohne Zeitverzug die Bewegungen eines Menschen übernimmt – dies sind nur zwei aktuelle Forschungsergebnisse, die auf der Technologiekonferenz „Date 2016“ im Internationalen Congress Center Dresden gezeigt werden.

Die Konferenz ist eines der weltweit wichtigsten Branchentreffen im Bereich der Mikroelektronik. Dresden wurde dabei wiederholt als Tagungsort ausgewählt:

Über 2.000 internationale Experten aus Forschung und Industrie diskutieren hier über die technologischen Grundlagen für sogenannte Smart Systems und das Internet der Dinge, in dem zum Beispiel Werkzeuge und Produkte miteinander kommunizieren.

Mit aktuellen Forschungsprojekten präsentiert sich auf der „Date 2016“ auch die Forschungsinitiative 5G Lab Germany, die an der TU Dresden organisiert wird und sich mit Mobilfunk der 5. Generation beschäftigt. Damit können verschiedene Lebensbereiche revolutioniert werden.

Noch bis Freitag tauschen die Spitzenforscher in Dresden ihre Erkenntnisse, Ideen und Zukunftsvisionen aus.