Interessante Ein- und Ausblicke für internationale Aktivitäten

Knapp 40 Vertreter von ausländischen Kulturinstituten und auf internationalem Gebiet tätigen Vereinen, darunter viele Leipziger Städtepartnerschaftsvereine, waren gestern der Einladung des Referates Internationale Zusammenarbeit der Stadt Leipzig zu einer Zusammenkunft ins Neue Rathaus gefolgt.  

Im festlichen Rahmen des Ratsplenarsaals dankte Referatsleiterin Dr. Gabriele Goldfuß im Namen der Stadt allen Gästen für ihre engagierte, größtenteils ehrenamtliche Arbeit und stellte geplante Projekte sowie die Arbeitsschwerpunkte bis Ende 2011 vor. Intensiv diskutiert wurde die neue Fachförderrichtlinie des Referates, außerdem nutzten externe Partner die Veranstaltung, um eigene Vorhaben zu präsentieren.

So stellte beispielsweise die Galerie für Zeitgenössische Kunst die geplante Neugestaltung ihres Cafés als Stätte für internationale und interkulturelle Begegnung vor. Auf großes Interesse stieß auch ein Projekt, das ein Internationales Kochbuch für Schülerspeisung mit Rezepten, die auch in Schulküchen verwendet werden können, plant. Der Schwerpunkt soll dabei auf den kulinarischen Seiten der Leipziger Partnerstädte liegen und um Wissenswertes zum Thema Essen ergänzt werden.