Interkulturelle Wochen in Chemnitz

„Integrieren statt Ignorieren“ – so lautet das Motto der dies-jährigen „Interkulturellen Wochen“, die vom 18. September bis zum 3. Oktober in Chemnitz stattfinden.

Mit 45 künstlerischen und informativen Veranstaltungen in der ganzen Stadt können die Besucher mehr über andere Kulturen erfahren. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr bei den Kindern und Jugendlichen, die dabei Unterricht einmal anders erleben. Außerdem laden Gesprächs-runden, Konzerte, Ausstellungen und Workshops zum interkulturellen Beisammensein ein. An den Interkulturellen Wochen sind 35 Initiativen und Träger beteiligt, die damit auch Verständnis und Toleranz gegenüber Asylbewerbern fördern wollen. Derzeit leben in Chemnitz 6600 ausländische Mitbürger aus 106 Nationen.