Interkulturelles Musikfest – HSKD mit neuem Projekt

Dresden – Musizierende aus anderen Kulturen integrativ einbeziehen und interkulturelle musikalische Begegnungen schaffen, das ist das Ziel eines neuen Projekts des HSKD, dem Heinrich-Schütz-Konservatorium. Durch Workshopangebote konnten sich Schüler und Musizierende vieler Länder kennenlernen, neue Stile ausprobieren und Projekte kreieren. Auf dem kommenden Musikfest mit dem Titel „MusikERLEBEN zwischen den Kulturen“ werden einige dieser Kooperationen aufgeführt.

Neben viel Musik wird es auch Seminare geben, so zum Beispiel einen Dudelsackworkshop mit dem Schotten Jimmy Dee. Zahlreiche Kulturvereine werden sich ebenfalls präsentieren. Der Verein HSKD ist mit allem verbunden was mit musischer und kultureller Bildung zusammenhängt. Ausbildungen für klassische Instrumente, Musiktheorie, sowie Gesang und Tanz sind einige der Fachbereiche.

Das interkulturelle Festival findet am 16. September im Internationalen Congress Center statt. Ab 13:45 Uhr startet das über fünf Stunden lange Programm. Eröffnet wird das Fest durch die Staatsministerin für Integration und Gleichstellung Petra Köpping.