Interkulturelles Projekt an Chemnitzer Mittelschule

Die Schüler der Albert-Schweitzer-Mittelschule haben sich zwei Tage lang an einem interkulturellen Projekt beteiligt.

Das Programm bot ihnen Gelegenheit, sich mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe auseinander zu setzen.

In Zusammenarbeit mit der AG In- und Ausländer war es gelungen, dazu die Gruppe „iThemba“ aus Südafrika einzuladen. Mit einer Darbietung aus Tanz, Musik, Drama und Bewegung zog die Gruppe alle Altersgruppen der Klassen 5-10 in ihren Bann.

Interview: Birgit Broszeit – AG In- und Ausländer e.V.

Im Rahmen von Workshops kamen die Mitglieder der Gruppe im Anschluss an die Darbietung mit den Schülern ins Gespräch und ermöglichten ihnen so Einblick in das Leben in ihrem Land. Schirmherrin der Veranstaltung war die ehemalige Olympiasiegerin Heike Apitzsch-Friedrich.

Sie wird bereits in der kommenden Woche über ihre Erfahrungen in fremden Ländern berichten. Ein weiteres Projekt mit der Albert-Schweitzer-Mittelschule ist im Dezember unter dem Motto „Weihnachten in aller Welt“ geplant.

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen