Internationale Studierende stellen Zukunftsideen vor

Leipzig – Das „Open Innovation Lab“ brachte junge Studierende über eine dreimonatige Kreativphase mit Professoren und Experten in Teams zusammen, um an zukunftsorientierten Ideen und Geschäftsmodellen zu arbeiten.

Das „Open Innovation Lab“ brachte junge Studierende über eine dreimonatige Kreativphase mit Professoren und Experten in Teams zusammen, um an zukunftsorientierten Ideen und Geschäftsmodellen zu arbeiten. Dabei ging es beispielsweise um Finanzdienstleistungen der Zukunft oder Digitalisierung. Am Montagmorgen wurden im Porsche Werk Leipzig die beiden vielversprechendsten Ideen von einer Jury ausgewählt und anschließend geehrt.

Während der Arbeit an den verschiedenen Projekten konnten die internationalen Studenten viele Erfahrung sammeln und ihre Ideen gemeinsam im Team umsetzen.
Die beiden Gewinner-Teams erhielten jeweils eine Prämie von 5.000€ und haben weiterhin die Möglichkeit, ihre Innovationen im „Spin Lab“ zu verwirklichen. Die beiden anderen der vier Teams bekommen ebenfalls die Chance, ihre Projekte weiterhin umzusetzen.