Internationale Trickfilmwerkstatt ANIMA in vollem Gange

Die 33. InternationaleTrickfilmwerkstatt ANIMA bietet Jugendlichen aus verschiedenen Nationen die Möglichkeit eine Woche verschiedenen Trickfilmtechniken auszuprobieren. Die Ergebnisse werden am Samstag in den Technischen Sammlungen vorgestellt. +++

In den Räumen des Medienkulturzentrums Dresdens auf der Schandauer Straße wird derzeit fleißig getüftelt.

Bei der 33. Internationalen Trickfilmwerkstatt ANIMA, vom Verein Fantasia Dresden, arbeiten Kinder und Jugendliche aus Polen, Russland und Deutschland gemeinsam in einer Woche an Trickfilmen, die am Ende öffentlich präsentiert werden.

Interview mit Jacek Wojtaś, Betreuer der polnischen Gruppe

In diesem Jahr gestalten die Nachwuchsfilmemacher Animationsfilme unter dem Motto „Nachbarn“ und bekommen dabei Unterstützung von erfahrenen Trickfilmprofis.

Nicht nur traditionelle Filmtechniken, wie Zeichentrick und Puppentrick können ausprobiert werden sondern auch die Trickfilmproduktion mit digitaler Technik, wie zum Beispiel ipads.

Interview mit Teilnehmerinnen
Am 14. Februar werden die fertigen Trickfilme im Museumskino in den Technischen Sammlungen präsentiert.