Internationales Gymnasium soll in Chemnitz eröffnen

Chemnitz- Während Dresden und Leipzig schon eins haben, gibt es bislang in Chemnitz noch kein internationales Gymnasium. Das soll sich allerdings bald ändern.

Der Bildungsträger F+U Sachsen plant nämlich in der Nähe des Schloßteichs eine derartige Schule zu eröffnen. Dabei richtet sich das Angebot vor allem an Schüler, deren Interesse sich auch außerhalb von Deutschland orientiert oder an Kinder, die aus dem Ausland zugezogen sind. Perspektivisch sollen auch Schüler, deren Familien im Ausland leben und ihren Kindern ein deutsches Abitur ermöglichen wollen, an der Schule unterrichtet werden. Obwohl die Baumaßnahmen bereits begonnen haben, befürchten die Verantwortlichen eine Verzögerung des Zeitplans. Grund dafür ist die aktuell angespannte Situation in der Baubranche.