Interview mit der Talsperrenverwaltung: Wassermassen wie seit 60 Jahren nicht mehr

Die Talsperrenverwaltung Untere Pleiße kämpft gegen  die ankommenden Wassermassen. Von der Pleiße kommt die 30-fache Wassermenge als sonst nach Leipzig.

Das wird sich jedoch nicht erhöhen, da die restlichen Wassermassen jetzt in Talsperren gepufftert werden. Die Weiße Elster steigt nach wie vor sehr schnell. Der Wasserhöchststand wird Sonntag Nacht oder Montag morgen erwartet. Pleiße und Weiße Elster bringen damit Wassermassen nach Leipzig wie seit 60 Jahren nicht mehr.

+++ Sehen Sie hier das komplette Interview mit dem Leiter der Talsperrenverwaltung Untere Pleiße Axel Bobbe!+++

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar