Investitionsprogramm gestartet

Ab sofort stehen den sächsischen Landkreisen und kreisfreien Städten Mittel aus dem Investitionsprogramm für Kindertageseinrichtungen zur Verfügung.

Für Errichtung, Sanierung und Modernisierung von Kindertageseinrichtungen stellt der Freistaat Sachsen in den nächsten zwei Jahren jeweils 15 Millionen Euro aus Landesmitteln zur Verfügung. Damit sollen der bauliche Zustand und die Ausstattung der vorhandenen Kindertageseinrichtungen verbessert und, soweit erforderlich, zusätzliche Plätze geschaffen werden“, erklärte Familienministerin Helma Orosz. Entsprechende Anträge können bis zum 30. September 2005 an das Sächsische Landesamt für Familie und Soziales auf der Reichsstraße 3 in Chemnitz gestellt werden.