Inzidenzwert zu hoch – erneute Schulschließung in Sachsen

Sachsen- Die sächsische Staatsregierung beschloss am Donnerstag, die Schulen und Kitas ab kommenden Montag in drei weiteren Landkreisen zu schließen.

Dabei handelt es sich um die Landkreise Erzgebirgskreis, den Landkreis Zwickau und den Landkreis Nordsachsen. Grund für die Schließung sind die anhaltend hohen Inzidenzzahlen, welche bereits fünf Tage über 100 liegen. Einzige Ausnahme bilden in den betroffenen Regionen Schüler der Abschlussjahrgänge. Diese dürfen weiterhin in die Schulen. Im Vogtlandkreis sind die Schulen schon länger wieder geschlossen. In den drei kreisfreien Städten des Landes liegt die Inzidenz unter 100. Daher muss Chemnitz, dessen Inzidenzwert an drei folgenden Tagen über 100 lag, seine Schulen doch nicht schließen.