Irre Vandalen verwüsten Friedhöfe

 Ausgerechnet zum ersten Advent! Friedhofsbesucher in Zschopau und Krumhermersdorf (Stadt Zschopau) trauen am Sonntag ihren Augen nicht: Irre Vandalen haben offenbar in der Nacht beide Friedhöfe verwüstet und viele Grabsteine mit einer teerartigen Flüssigkeit besudelt.

Nach einer ersten Bestandsaufnahme sind auf dem Friedhof Krumhermersdorf mindestens 130, auf dem Friedhof Zschopau 126 Gräber geschändet worden, darunter auch ein Grab, wo der Tote erst am Samstag beerdig worden war. Die Kripo hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Es wurden keine verfassungsfeindlichen Symbole geschmiert.

Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, schließe man deshalb einen rechtsextremistischen Hintergrund weitestgehend aus. Der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Krumhermersdorf, Johannes Roscher, ist allerdings bekanntermaßen ein aktiver Gegner der rechten Szene.

Quelle: News Audiovision Chemnitz

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar